Spielzeit 2016/2017/2018: Luftschwimmen

Luftschwimmen Flyer

Airswimming von Charlotte Jones
Deutsch von Cindy-Jane Armbruster und Eva Mann
Deutschsprachige Erstaufführung

Luftschwimmen beruht auf einer wahren Geschichte. 1924: Persephone hat ein uneheliches Kind zur Welt gebracht und wird deshalb weggesperrt. In der Anstalt lernt sie Dora kennen – Mannweib mit Passion für Militärgeschichte. Von ihren Familien vergessen, schrubben Dora und Persephone 50 Jahre lang die Böden. Gefangen in der Einöde ihrer täglichen Routine kommen sich die beiden Frauen allmählich näher; Zweckfreundschaft weicht tieferer Verbindung. Zusammen erschaffen sie eine Gegenwelt, in welcher sie verrückte und zunehmend surreale Abenteuer erleben.

Eine Co-Produktion PLAYADES mit dem Zeughaus Kultur Brig-Glis.

Spiel: Cindy-Jane Armbruster (Persephone) und
Lilian Naef (Dora)
Für die zwei Vorstellungen in der Heiteren Fahne übernimmt ausnahmsweise Eva Mann (anstelle von Cindy-Jane Armbruster) die Rolle der Persephone.
Musik: Fabienne Imoberdorf

Regie und Produktionsleitung: Eva Mann
Licht: Beat Jaggy
Dramaturgie- und Gastspielbetreuung: Marianne Weber

Aufführungsdaten 2018

Heitere Fahne, Wabern
Do 5. April, 20:00
Fri 6. April, 20:00

Essen in der Heiteren Fahne ab 18:00

Tickets: Via Heitere Fahne oder Abendkasse (ab 19:15 Uhr).
Reservation für Essen&Theater oder nur Theater möglich.
Preise: 15.– bis 25.– / 35.– Solidaritätsbeitrag

Für die zwei Vorstellungen in der Heiteren Fahne übernimmt ausnahmsweise Eva Mann (anstelle von Cindy-Jane Armbruster) die Rolle der Persephone.

Wo wir bereits waren:
ZeughausKultur Brig, Tojo Bern, Theatertage Lenzburg, theater(uri) Altdorf, Chärnehus Einsiedeln, Alte Kanzlei Riehen, Theater Rennweg26 Biel.

Weitere Vorstellungen sind in Planung. Updates erfolgen via unsere Website und unseren Newsletter (Anmeldung siehe unten).


Pressestimmen

Nachbesprechung im Walliser Boten vom 8. Februar 2016

Vorbesprechung im Einsiedler Anzeiger vom 18. März 2016

Vorbesprechung im Walliser Boten vom 1. Februar 2016

Vorbesprechung im Walliser Boten vom 23. November 2015

Publikumsecho

Es ist tatsächlich ein bedrückendes Stück über Angst und Isolierung[, das] einigen schwarzen Humor und schöne Dialoge aufweist. Ein Stoff zweier unterschiedlicher Frauen die ihr Weggesperrt-Sein mit Hoffnungen, Träumen und Erinnerungen anfüllen. Lilian Naef und Cindy-Jane Armbruster überzeugen durch schauspielerische und gesangliche Qualitäten. [P.B.]

Ein schweres, anspruchsvolles Stück, auch wenn es zwischendurch mit ein paar Leichtigkeiten zum Schmunzeln oder in Form der Musik erträglicher gemacht wird. [...]dass eine Badewanne so vielseitig genutzt werden kann... [V.M.]

Es war eine sehr beeindruckende Vorstellung inhaltlich und vor allem auch eine grossartige schauspielerische Leistung. [L.R.-Z.]

Die Umsetzung auf die war Bühne hervorragend und Ihre schauspielerische Begabungen waren beeindruckend. [V.O.]

Wir sind alle tief beeindruckt von euerem Stück Luftschwimmen. Einerseits von der Thematik, welche ja normalerweise in unserem Alltag nicht so gegenwärtig ist, aber vor allem von euerer Leistung. Ich bin tief beeindruckt von eurem Spiel... Die Mischung von Gesang und Schauspiel hat das Ganze natürlich auch sehr aufgelockert. [U.S.]

Schon X mal wollte ich dir sagen, dass uns „Airswimming“ super gut gefallen hat. Die zwei Hauptdarstellerinnen haben fantastisch gespielt. Auch hat es uns gefreut, dass das Kleintheater voll besetzt war. [F.D.]

Nicht nur mir kamen die Tränen im Luftschwimmen. [U.A.]

Stück, Spiel und Regie fand ich beeindruckend, geht wirklich nahe, besonders kurz vor dem Schluss, fand ich am stärksten. Bravo! [W.-F.K.]

Herzliche Gratulation, das war sensationell!!!!! Wir sind begeistert, grosse Achtung vor eurer Schauspielkunst! Auch das Stück hat mich sehr berührt, es war einfach toll! Die Reise ins Wallis hat sich definitiv gelohnt. [U.D.]

Ein eindrucksvolles Stück, Ursula Müller-Biondi, eine Direktbetroffene hat gestern Abend den Schauspielerinnen gratuliert und ihr Erstaunen kundgetan, dass junge Frauen das Versorgteren so intensiv spielen können. Sie sei sehr beeindruckt. [U.A.]

Die Frauen spielen super gut, wie es umgesetzt ist mit Deutsch und Mundart, Ernst und Gesang, sehr beindruckend. [U. S.]

Ein interessantes Stück, facettenreich gespielt von zwei starken Darstellerinnen, welche der erfrischenden Regiearbeit Mir hat es sehr gut gefallen. [I.S.]

Luftschwimmen: Eine bedrückende Geschichte über das Weggesperrtsein, erzählt in einem einzigen Bühnenbild. Aus dieser wenig einladenden Ausgangslage entsteht ein aufwühlender Theaterabend, der unter die Haut geht und noch lange nachhallt. Die überzeugende Regie formt aus dem intensiven Text ein Drama, das von den beiden Darstellerinnen und der Musikerin facettenreich und äusserst berührend interpretiert wird. Seit langem hat mich kein Theaterabend so gepackt wie Luftschwimmen. [A.S.]

Das Stück und die Interpretation sind phantastisch. Es hat mich tief berührt! [R.C.-T.]

Excellent performance of LUFTSCHWIMMEN in Einsiedeln this evening. BRAVI TUTTE!! [C.M.M.]